Kontaktformular
Schuppenflechte/
Psoriasis

Schuppenflechte – seit langem bekannt, noch lange nicht verstanden

  • Psoriasis (Schuppenflechte) ist eine nicht ansteckende, chronische, entzündliche Erkrankung primär der Haut. Sie kann jedoch auch den ganzen Körper befallen, u.a. auch die Gelenke. Bei vielen Patienten liegt mindestens eine Begleiterkrankung,
    z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankung, vor.
  • Typische Symptome der Schuppenflechte sind gerötete, schuppende Hautstellen, die oft mit Juckreiz, Brennen und schmerzhaften Hautrissen einhergehen. 
  • Bei der Schuppenflechte reagiert das körpereigene Immunsystem auf unterschiedliche Auslöser
  • Die Psoriasis wird charakterisiert durch entzündliche Prozesse, bei denen verschiedene Botenstoffe, wie der Tumornekrosefaktor (TNF) oder die Interleukine 12, 23 und 17, nachweislich eine wichtige Rolle spielen.
  • Die Psoriasis ist zwar nicht heilbar, aber gut therapierbar. 
  • Erster Ansprechpartner für Psoriasis-Patienten sind Dermatologen und Hausärzte. Bei verschiedenen Begleiterkrankungen kann eine Betreuung der Patienten durch weitere Fachärzte erforderlich sein,
    z.B. durch den Rheumatologen bei Beteiligung der Gelenke.

  Foto junge Frau kratzt sich am Oberarm

Schuppenflechte – seit langem bekannt, noch lange nicht verstanden 

Obwohl seit über 2500 Jahren bekannt, sind Forscher bis heute damit beschäftigt, der Entstehung der Psoriasis nachzugehen. Noch immer ist die Frage nach der genauen Ursache der Krankheit, die den meisten Menschen als Schuppenflechte ein Begriff ist, nicht abschließend geklärt.

Schuppenflechte - einfach erklärt

Rote, dicke Hautstellen, die silbrig-weißlich schuppen - Schuppenflechte? Was ist das? Schauen Sie das Video an und erfahren Sie mehr über diese Entzündungserkrankung.