Kontaktformular
NesselApp
  • Die NesselApp ist das erste digitale Nesselsucht-Tagebuch – und hilft Betroffenen und Ärzten bei der Dokumentation des Krankheitsverlaufs und beim Aufspüren von Auslösern. Die App erfasst den Urtikaria-Aktivitätsscore und weitere relevante Faktoren.
  • Die Anwendung für Smartphones und Tablet-PCs mit iOS- oder Android-Betriebssystem wurde von Novartis entwickelt – zusammen mit dem Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB).

Wie hilft das erste digitale Nesselsucht-Tagebuch?

Die NesselApp ist das erste digitale Tagebuch für Nesselsucht-Patienten. Die Gratis-Anwendung für Mobilgeräte unterstützt bei der Identifizierung von Auslösern und der Dokumentation des Krankheitsverlaufs. Die erfassten Daten können per E-Mail an den behandelnden Arzt geschickt und ausgewertet werden.

NesselApp von Novartis und dem Deutschen Allergie- und Asthmabund

Die NesselApp entwickelte Novartis in Kooperation mit dem Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB). Sie dient Betroffenen als digitales Nesselsucht-Tagebuch:

Die Anwendung für Smartphones und Tablets dokumentiert den Verlauf ihrer Erkrankung sowie ihre Lebensgewohnheiten, um mögliche Wechselwirkungen feststellen zu können.

Wie herkömmliche Urtikaria-Tagebücher aus Papier hat auch die NesselApp das Ziel, den Krankheitsverlauf zu dokumentieren und Patienten und Ärzte bei der Suche nach möglichen Auslösern der Hautkrankheit zu unterstützen.

Die kostenlose App ist in Apples App-Store iTunes und im Google Play Store erhältlich und kann auf iPhones, iPads und Android-Mobilgeräten installiert werden. Registrieren müssen sich Nutzer dafür nicht.

Wozu ein Urtikaria-Tagebuch?

Ob als digitale NesselApp oder in Papierform: Gewissenhaft geführte Urtikaria-Tagebücher sind entscheidende Faktoren bei der erfolgreichen Therapie der Nesselsucht.

In dem Tagebuch wird der Krankheitsverlauf dokumentiert, damit der Patient die eingetragenen Informationen später zusammen mit seinem Arzt auswerten und z.B. mögliche Auslöser der juckenden Quaddeln identifizieren kann.

Vor allem Patienten mit chronischer Urtikaria werden von ihren Hautärzten meist gebeten, über mehrere Wochen hinweg ein Nesselsucht-Tagebuch zu führen.

NesselApp ermittelt Urtikaria-Aktivitätsscore

Die NesselApp hat wie jedes herkömmliche Urtikaria-Tagebuch vor allem die Funktion, die Stärke und Ausprägung der typischen Nesselsucht-Symptome zu dokumentieren: Quaddeln, Juckreiz und Angioödeme.

Die Anwendung folgt dabei dem Urtikaria-Aktivitäts-Score, einem medizinischen Verfahren, um die Schübe der Nesselsucht zu protokollieren und über einen längeren Zeitraum nachvollziehen zu können. Die NesselApp erfasst den Urtikaria-Aktivitäts-Score pro Tag (UAS) und pro Woche (UAS7). Bei Verläufen mit starken Hautschwellungen (Angioödemen) wird zusätzlich ein Angioödem-Aktivitäts-Score (AAS) erstellt.

Gleichzeitig werden in die Tagebuch-App Informationen über Ess- und Lebensgewohnheiten, sportliche Aktivitäten, andere Krankheiten und mögliche Medikamenteneinnahmen eingespeist. 

Auf diese Weise lassen sich Wechselwirkungen zwischen diesen äußeren Einflüssen und den Hautreaktionen feststellen.

Fotos und E-Mail-Versand via NesselApp

 

Eine weitere Funktion der NesselApp ist die Foto-Dokumentation: Handy-Aufnahmen des Hautausschlags werden direkt in der Anwendung abgelegt.

Das ausgefüllte Urtikaria-Tagebuch kann der Nutzer ganz einfach per E-Mail an seinen Hautarzt senden. Auch die Überführung in ein ausdruckbares PDF-Dokument ist möglich, um das fertige Tagebuch dem Arzt auch in Papierform vorlegen zu können

Die wichtigsten NesselApp-Funktionen

Die NesselApp stellt Anwendern folgende Funktionen bereit:

  • Der Nesselsuchtverlauf wird mehrere Wochen lang erfasst – durch detaillierte Angaben zu auftretenden Symptomen.
  • Die statistische Auswertung der Urtikaria-Aktivitäts-Scores (UAS/UAS7 und AAS) samt grafischer Darstellung ist enthalten.
  • Erfassung von eingenommenen Lebensmitteln, körperlichen Aktivitäten, Infektionen und anderen relevanten Lebensgewohnheiten wie Stress.
  • Erfassung von eingenommenen Medikamenten – Akut- und Dauermedikation. 
  • Versand des Tagebuchs per E-Mail an den behandelnden Arzt. 
  • Umwandlung des Tagebuchs in ein ausdruckbares PDF-Dokument. 
  • Weiteres Informationsmaterial zum Thema Urtikaria.